Neues Mitglied: W-EPP technologies.
Das EPP-Forum freut sich über ein neues Mitglied: Das Unternehmen W-EPP technologies wurde Mitte Oktober als Unternehmensberatung und Vertrieb von Hans Wörthwein - EPP-Forum- Vorstandsvorsitzender seit 2006 - gegründet. W-EPP technologies wird in Zukunft eine wichtige Schnittstelle zwischen Ideenfindern und der Realisation innovativer Produktideen darstellen.

"W-EPP technologies beschäftigt sich mit allen Partikelschäumen, wobei der Schwerpunkt auf Expandiertem Polypropylen (EPP) liegt.", so Hans Wörthwein zur Ausrichtung des neuen EPP-Mitglieds.

Das Tätigkeitsprofil von W-EPP technologies ist dabei äußerst vielfältig. Es umfasst Produkt-, Entwicklungs- und Konstruktionsberatung für EPP, EPE und EPS. Auch die Unterstützung bei der Markteinführung neuer Produkte, der Vertrieb und die Auftragsvermittlung von EPP Formteilen sowie die Koordination von Forschungs- und Entwicklungsprojekten gehört zum Leistungsportfolio von W-EPP technologies.

Ein umfassendes Netzwerk und langjährige Branchen-Erfahrung setzt Hans Wörthwein für die Vermittlung von Geschäftskontakten und die Unternehmensberatung im Bereich Verarbeitung und Vertrieb von EPP ein. Als beispielhaft für dieses Leistungsspektrum kann der erfolgreiche Vertrieb und die Deutschland-Repräsentanz des Kunstrasensystems XL-Turf genannt werden.

Neben der klassischen Beratung und dem Vertrieb setzt W-EPP technologies dort an, wo Designer, Entwickler oder Ideenfinder sich mit EPP oder anderen Partikelschäumen beschäftigen. W-EPP technologies bietet Unterstützung und Kontakte bei der Realisation und Marktumsetzung ihrer Ideen und Produkte.

Für das Projekt Flora Solar Water wurden z.B. potentiellen Investoren gefunden und technische Beratungsleistungen erbracht. W-EPP technologies wird darüber hinaus die Präsentation des Kunststoffs bei den Informationsveranstaltungen zum Flora Solar Water Fond übernehmen, der für die Finanzierung großer Projekte in Indonesien gestartet wurde.