Das EPP-Forum gratuliert zum 50. Geburtstag!
Bayreuth, 04. Juli 2010: Ganz schön stolz - das sind Geschäftsleitung und Mitarbeiter der RUCH NOVAPLAST GmbH und Co. KG, die Anfang Juni ihr 50-jähriges Firmenjubiläum feierte.

Das badische Unternehmen und Mitglied des EPP-Forums ist mit knapp 200 Mitarbeitern an drei Standorten und einem Jahresumsatz von über 20 Mio. Euro einer der großen europäischen Spezialisten für die Fertigung von Formteilen aus leichtgewichtigen, isolierenden und schützenden Polymerschäume.

Wechselhafte Geschichte Vor 50 Jahren begann unter dem damaligen Geschäftsführer Heinrich Ruch der Wandel vom Produzenten von Drahtprodukten zum Kunststoffhersteller. Das Unternehmen experimentierte mit expandiertem Polystyrol (EPS) und erkannte das enorme Potenzial dieses industriell bislang noch nicht eingesetzten Materials. Schon bald gehörte Ruch zu den ersten Lizenzverarbeitern des federleichten Kunststoffschaums, der unter dem Markennamen ?Styropor? bekannt wurde. In der Folgezeit entwickelte sich das Unternehmen stetig weiter und nimmt heute bei technischen und innovativen Lösungen eine führende Marktposition ein.

Jubiläums-Event und Tag der offenen Tür Hundert Geschäftspartner aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland fanden den Weg zu RUCH NOVAPLAST, um gemeinsam das 50-jährige Firmenjubiläum zu feiern. Nach einer Besichtigung des Betriebes bei laufender Produktion und der Begrüßung der Gäste schilderte die Geschäftsleitung den Werdegang des Unternehmens.

Interessierte aus der Region wurden zu einem ?Tag der offenen Tür? geladen. Die rund 4.000 Besucher konnten an einer Werksbesichtigung teilnehmen. Neben interessanter Technik waren auch Filmvorführungen und Ausstellungen geboten. Die Kleinsten vergnügten sich mit großen Bausteinen oder Fliegern aus Schaum. Die Älteren konnten die Herstellung von Formteilen anschaulich miterleben und sich an einem ?Showcar? von der Bedeutung moderner Kunststoffschäume im Fahrzeugbau, von der Batterie-Isolation bis hin zum passiven Fußgängerschutz im Front-Stoßfänger, überzeugen. Die Geschäftsführung zeigte sich von dem Besucheransturm begeistert: ?So haben wir die Chance zu zeigen, was man mit einem Schuss Schwarzwälder Erfindergeist alles aus dem federleichten Material machen kann und wie die Teile bei Ruch Novaplast entstehen.?