Der Kunstrasen des Bayreuther Hans-Walter-Wild-Stadions besteht aus dem innovativen Schaumstoff EPP
Bayreuth, 23. 03. 2009. Ende 2008 begann die Stadt Bayreuth mit der Renovierung des Hans-Walter-Wild-Stadions. Zu den umfangreichen Maßnahmen gehörte die Verlegung eines neuen Rasens. Das Besondere: Die Stadt Bayreuth verzichtete auf einen "normalen" Kunstrasen und entschied sich für eine Innovation: Einen Kunstrasen, der aus dem vielseitigen und zukunftsweisenden Schaumstoff EPP besteht.

Die Innovation aus expandiertem Polypropylen (kurz EPP) bekommt man eigentlich gar nicht zu sehen. Denn das elastische Schaumstoff-Polster "versteckt sich" unter einem dichten Dickicht von grünen Rasenfasern. Die besonderen Eigenschaften des EPP-Kunstrasens werden die Spieler der SpVgg zu würdigen wissen. Schließlich besticht der Schaumstoff durch sein verzögertes Rückstellvermögen. "Diese vorteilhafte Eigenschaft des EPP", erklärt Christian Traßl, Geschäftsführer des EPP-Forums, "verringerte die Muskel- und Gelenkbelastung der Fußballspieler."

Auch in puncto Ballverhalten ist die Trägerschicht EPP unschlagbar. "Die Fußballer der SpVgg", so der Geschäftsführer, "werden denken, sie spielen auf Naturrasen." Weitere Vorteile: Der EPP-Kunstrasen ist witterungsbeständig und garantiert das ganze Jahr einen konstanten Spielkomfort. Verwerfungen, Löcher und Grasschollen sind mit dem EPP-Kunstrasen Geschichte.

Mehr Spielkomfort und geringere Verletzungsgefahr - das sind nicht die einzigen Vorteile, die für EPP sprechen. Christian Traßl: "Der Kunstrasen lässt sich problemlos transportieren und ohne großen Aufwand verlegen." Möglich machen das die ferderleichten EPP-Paneelen. Sie lassen sich wie ein Puzzle zusammenlegen. Wird ein Paneel beschädigt, so lässt sich dieses eine Teil leicht austauschen.

Auch die Pflege ist ein Kinderspiel: Der Rasen braucht nur abgesaugt und abgebürstet zu werden. "Seine geringen Wartungs- und Pflegekosten sowie seine Langlebigkeit machen den EPP-Kunstrasen günstiger als einen normalen Kunstrasen - ein wichtiger Vorteil in Zeiten knapper Kassen", betont Christian Traßl.

Robust, pflegeleicht, witterungsbeständig, preiswert und komfortabel - der EPP-Kunstrasen, der das erste Mal in einem deutschen Stadion verlegt worden ist, überzeugt mit seinen zahlreichen Vorteilen. Vorteile, die auch anderen deutschen Vereinen und Kommunen zu Gute kommen können.v

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück